Hier erfährst du, wie man mit Diamanten, Glowstone, Redstone Kohle und Eisen Jumppads machen kann \o/
Dies setzt natürlich voraus, dass das entsprechende Plugin auf dem Server installiert ist, was im Säurebecken der Fall ist 🙂

Schritt 1: Mit Glowstone fängt alles an

Platziere irgendwo in der Welt einen Glowstone Block.

Schritt 2: Verstärke dein Jumppad

Jumppads haben standardmäßig eine Stärke von 1 (einheitenlose Zahl). Die maximale Stärke ist5. Um die Stärke zu beeinflussen muss auf einem der 26 umliegenden Felder ein Redstone Block plaziert werden. Anschließend kann mit Kohle (+0.1 Stärke) und Redstone(+1 Stärke) die Stärke eingestellt werden.

2 Redstone(1) + 3 Kohle (0.1) = Stärke von 2.3
2 Redstone(1) + 3 Kohle (0.1) = Stärke von 2.3

Schritt 3: Platziere deinen Diamantblock

Jetzt muss der Diamantblock platziert weden. Dieser kann (wie der Redstone) auf einem der 25 verbleibenden freien Plätze um den Glowstone herum platziert werden. Um zu entscheiden, in welche Richtung das Jumppad springt musst du dir einen Pfeil denken, der vom Glowstone Block zum Diamantblock zeigt (in unserem Beispiel geht das Jumppad nach rechts oben). Diagonale Sprungvektoren sind genauso möglich wie Vektoren nach unten – dabei kann der Spieler jedoch festgesetzt werden.

Jumppad mit Stärke von 2.3 nach oben rechts

Schritt 4: Fertig, aufräumen!

Wenn du alles richtig gemacht solltest du eine Nachricht in der Konsole bekommen, dass das Jumppad erzeugt wurde. Bis auf den Diamantblock kannst du jetzt alles wieder abbauen, sämtliche Einstellungen sind im Diamantblock gespeichert. FERTIG!

Fertiges Jumppad

Optional: Vektormanipulation mit Metall

Mit den oben genannten Schritten können Jumppads in 26 Richtungen (sinnvoll sind davon allerdings nur 17) eingerichtet werden. Wenn aber präzisere Richtungseinstellungen benötigt werden (z.b. bei Stärke 5 nur leicht zur Seite zu fliegen) muss mit Metallblöcken nachgeholfen werden.

Um die Richtung zu beeinflussen muss an den Glowstone Block in der Richtung, in die manipuliert werden soll Metallblöcke in einer Reihe (auch diagonal) gesetzt werden.

Vektor von 0.5 nach oben links und 1.0 nach hinten, der Grundvektor geht nach oben rechts.

Auch die Metallblöcke müssen gesetzt werden, BEVOR der Diamantblock gesetzt wurde. In dem Moment, in dem der Diamantblock gesetzt wird wird das gesamte Konstrukt ausgewertet und berechnet, anschließend können auch die Metallblöcke wieder entfernt werden.

Die Berechnungsgrundlage für die Metallblöcke ist nicht ganz einfach. Jeder Metallblock (bis zu 10 pro Richtung) ist eine Länge von 0.1 wert. Es wird nun zunächst der Grundvektor Glowstone -> Diamant mit 1 vorbelegt (im Bild also 1.0 nach oben rechts), anschließend werden für jede Reihe Metallblöcke auch die Vektorlänge berechnet (0.5 nach oben rechts, 1.0 nach hinten). Diese Vektoren werden nun alle miteinander Vektoraddiert und das Ergebnis anschließend wieder auf 1.0 normiert. Im o.g. Beispiel springt man also relativ stark nach hinten, mit einem leichten Vektor nach hinten rechts.

Am einfachsten mal ausprobieren 🙂

Viel Spaß mit diesem Plugin!